außerklinische Intensivpflege Bochum Pflegefachkraft

scheme image
„Das war doch schon immer so!“ „Aber Chef hat doch gesagt …“ Ziehen dir solche Aussagen auch den Akku leer? Wir bieten Intensivpflege, die neu gedacht ist. Und wir wissen, dass viele darüber reden, aber hier passiert es tatsächlich. Bei uns bist du ein bedeutsamer Teil einer Gemeinschaft, die deine Ideen wertschätzt und viel Neues ausprobiert. In einem Umfeld ohne Macht und Hierarchie, aber mit viel Ermächtigung jedes Einzelnen. Ein Ort, an dem deine Bedürfnisse nach einem glücklichen Leben etwas wert sind.

Das ist kein Marketing, das sind wir! Lern uns kennen!

Das Born Gesundheitsnetzwerk bietet Jobs für examinierte Pflegefachkräfte (m/w/d) in der außerklinischen Intensivpflege (1 : 1) an.

Wir bieten ...

  • die Fortbildung „Pflegefachkraft für außerklinische Beatmung“ für alle Neuen im Netzwerk direkt zu Beginn – wenn möglich vor dem ersten Arbeitseinsatz (bezahlte Arbeitszeit).
  • die Weiterbildung „Familienzentrierte Pflege“. Dieser Workshop findet ebenfalls vor Arbeitsbeginn statt.
  • weitere interne und externe Fort- und Weiterbildungen.
  • Gehalt: ca. 4.170 € brutto bei 100-%-Stelle (24,06 €/Stunde) 
  • natürlich Sonntags-, Feiertags- und Nachtzuschläge.
  • Vergütung von Einspringbereitschaft
  • Mitgestaltung bei den Dienstplänen, Übernahme von weiteren Tätigkeiten bei Interesse und Eignung.
  • Jobrad
Direkte Ansprechpartner für alle Themen im Supportteam
Teamtage und Teamentwicklung

Das solltest du mitbringen ...

  • eine dreijährige Ausbildung in der Pflege (Gesundheits- und Krankenpflege sowie Kindergesundheits- und –krankenpflege oder Altenpflege) – Vollzeit und Teilzeit.

Aufgaben:

  • individuelle Eins-zu-eins-Betreuung eines erwachsenen Kunden in seinem Zuhause
  • selbstorganisiertes Arbeiten
Du traust dich nicht, deinen Job zu wechseln, weil dich individuelle Gründe davon abhalten? Die meisten Probleme können wir lösen.

Pflege muss sich ändern – wir machen den ersten Schritt. Du auch?

Klingt alles so toll, so viel Zeit für den Kunden in einem Dienst - wo ist der Haken?

Ach ja, lass uns hier gleich ganz offen miteinander sein, keine Märchen oder falschen Versprechungen: die AKI erfordert bei Bedarf das „Einspringen“.

Ohne Einspringen ist die AKI nicht zu realisieren. Wir als Verantwortliche sorgen dafür, dass die Teams ausreichend mit Pflegefachkräften besetzt sind. Die Pflegefachkräfte sorgen dafür, dass unerwartete Ausfälle durch Einspringen kompensiert werden. Und zusammen sorgen wir für eine lückenlose Versorgung unserer Kunden.

Ja, Einspringen ist doof. Das ist auch uns absolut bewusst. Wir berücksichtigen das im Gehalt und in einer Zulage, sowie in einer fairen Anforderungsverteilung im Team. Lehnst Du Einspringen generell ab, dann wünschen wir Dir viel Erfolg bei Deiner weiteren Suche – denn so können wir nicht zusammen kommen.